Sie befinden sich hier: Home » Vectron Kassen » POS PC

POS PC

Macht den PC zur Kasse

Im Unterschied zu allen anderen Registrierkassen von Vectron handelt es sich bei POS PC nicht um ein proprietäres Kassensystem, sondern um eine PC-Kassen-Software für einen PC mit Windows-Betriebssystem.

Während proprietäre Kassensysteme sich durch die Kombination von hoher Stabilität bei geringen Kosten auszeichnen, bietet POS PC die Möglichkeit, Office-Programme wie MS-Excel oder MS-Word, Warenwirtschaftssysteme oder E-Mail-Optionen zusätzlich am Kassenplatz einzusetzen. Obwohl POS PC und die proprietären Kassen von Vectron auf einer unterschiedlichen Hardwarebasis arbeiten, sind sie untereinander vernetzbar. Sie bieten gleiche Funktionen, Programmroutinen und ein einheitliches, untereinander austauschbares Datenformat für Artikel, Umsätze und weitere Leistungen.

Zusätzlich zur Einsatzmöglichkeit ergänzender Programme liegt ein wichtiger Vorteil der POS-PC-Kasse in der höheren Bildschirmauflösung. Entsprechende PC-Hardware vorausgesetzt, lassen sich zusätzliche Auswahltasten und längere Auswahlmenüs gleichzeitig darstellen.

Neben den Vorteilen einer PC-Umgebung gibt es in der Praxis allerdings mitunter auch Nachteile. Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass die verfügbare PC-basierte Kassen-Hardware häufig nicht die Stabilität und Robustheit bietet, die Vectron-Kunden an den proprietären Kassensystemen schätzen. Viele Anbieter von PC-Kassen setzen aus Kostengründen Hardware ein, die für einen Büro-PC ausreichend sein mögen, jedoch die typischen Anfälligkeiten der PC-Technologie in sich tragen. Solche Systeme sind den harten Anforderungen an eine Registrierkasse im Praxiseinsatz oftmals nicht gewachsen.
  POS PC



POS PC



POS PC